Liebster Award: Sänk Ju

liebster_award_logoErst einmal muss ich gestehen: Ich fühle mich wahnsinnig reumütig, denn der letzte Blogger Award, den man mir liebenswerterweise verliehen hat, ist aus zeitschrumpfenden Gründen im berüchtigten Dashboard-Nirvana ertrunken. (Es wird Zeit, dass ich mit den grauen Herren mal ein ernstes Wörtchen rede.) Deswegen erfülle ich – jetzt wo mich Maret von Loveletters to Beethoven für den Liebster Award nominiert  hat – schon mal den Frage-Antworten-Part, während ich gerade fidel durch London tuckere. Denn ich traue mir zu, dass sonst das Nirvana wieder zuschlägt und das wäre schade um die gut gewählten Fragen. Hier also live aus einem Bus irgendwo zwischen King’s Cross und Shoreditch meine Antworten:

Warum hast du angefangen zu Bloggen? Ich bin mir nicht mehr ganz sicher. Ich meine in Erinnerung zu haben, dass Federweißer und jede Menge Marmorkuchen im Spiel waren.
Wo schreibst du am liebsten? Im Zug, im Bus (wie jetzt gerade) oder im Café. Bei intensiver Textbearbeitung jedoch grundsätzlich zuhause.
Welches ist die wichtigste Mahlzeit des Tages? Tea (& Cookie) Time
Was ist dein Lieblingswort? Gugelhupf? Butterblume? Nacktmull? Es gibt einfach zuviele schöne Worte in der deutschen Sprache.
Hat das Bloggen dich irgendwie verändert? Nur in Bezug auf meine Wahrnehmung im Alltag, wie etwa der Frage: Könnte ich das bloggen?
Weiß dein Umfeld (Eltern, Freunde etc.), dass du bloggst? Ja, die meisten schon. Aber die kriegen ja täglich/wöchentlich die volle Dröhnung Eni und lesen daher eher mäßig meine Bloggerei. Für mich ist ein Blog ohnehin eine Möglichkeit Gleichgesinnte zu erreichen, die ich bisher noch nicht kannte.
Hörst du Musik während du schreibst? Mal so, mal so. Im Zug/Bus und Zuhause gelegentlich, im Café immer. Beim konzentrierten Schreiben eigentlich nur Instrumental oder Klassik.
Wenn ja, was hörst du gerade? Mit dem linken Ohr: Tom Odell. Mit dem rechten: Das Zucken des Kameraauslösers zweier sächsischer Touristen, die gerade aus dem Bus heraus Fotos von der Londoner Innenstadt knipsen als wären sie Japaner. Äußerst ryhthmisch muss man sagen.
Was liest du zurzeit? Zickzackkind von David Grossmann und die aktuelle brand eins.
Wohin wolltest du schon immer mal reisen? St. Helena. Aber Hawaii, Kuba oder eine andere Insel wären auch nicht übel 😉
Mit welchem Promi würdest du gerne mal einen Kaffee trinken gehen? Mit dem fabelhaften Peter Ustinov. Aber sein Ableben macht das vermutlich etwas kompliziert.
Welches Zitat hat dich besonders berührt? Kürzlich >>dieses hier von Marguerite Duras.

Mehr Fragen habe ich übrigens schon mal für den Sunshine Blogger Award beantwortet >>Wen’s interessiert, hier entlang

Advertisements

Kommentare? Gedanken? Ideen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s