Brief an die Deutsche Bahn, No. 98: Eine Vermisstenmeldung

wpid-img_20141028_081546.jpgLiebe Bahn,

dies ist kein gewöhnlicher Brief, in dem ich Dir mal so locker was daherkritzele. Dies ist eine offizielle Vermisstenmeldung! Gesucht werden…

…eliche Bahnbegleiter im Regionalverkehr, männlich oder weiblich, zwischen 25 und 50, etwa 1,65  bis 1,85cm, mit viel bis gar kein Haar. Sie tragen irgendwelche Klamotten und ein schwarzes Kartenlesegerät.

Es ist zu vermuten, dass diese seit dem nationalen Bahnstreik vor wenigen Wochen auf den süßen Geschmack der Freizeit gekommen sind. Wo früher noch reger Andrang und geschäftiges Gedrängel um den akkuraten Ticketbesitz herrschte – an den besten Tagen sogar mit drei Ticketkontrollen pro Stunde – sehnen sich heute Kunden nach menschlicher Nähe.

Falls die Vermissten dies lesen: Ich pendle im üblichen Zug – erster Wagen – und halte mein Ticket bereit. Ich würd euch so gern mehr Geld zahlen, aber mehr als meine Gehalt fressende Monatskarte ist einfach nicht drin.

Signatur

Das war ein >>Brief aus dem Elfenbeinturm

Advertisements

3 Gedanken zu “Brief an die Deutsche Bahn, No. 98: Eine Vermisstenmeldung

Kommentare? Gedanken? Ideen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s