Magic Movie Moment: Ferris und die große Kunst

2009 starb ein Filmemacher und Drehbuchautor, dessen Werke zu Beginn seiner Karriere zu simplen Teenie-Schmonzetten degradiert wurden. Heute weiß man: John Hughes hat die Sehnsüchte und Herzen der 80er-Jugend – oder eigentlich – der Jugend jeglicher Generationen seit den 80ern verstanden. Ob Pretty in Pink oder The Breakfast Club , irgendwo zwischen Schulbank, erster Liebe und Teenager-Depressionen findet man sich selbst wieder und wird daran erinnert, warum die Jugend ein Traum und ein Alptraum zugleich war. Das wir – die Zuschauer – sich angesprochen fühlen sollen, verklickert uns non chalant Alleskönner Ferris Bueller in Ferris macht blau (1986)der uns unverblümt die Welt erklärt und uns dabei direkt anblickt. Zu einer Instrumentalversion von Please, Please, Please von The Smiths (Großartiger Song!) entstand daher dieser Magic Movie Moment, in dem Glück, Leichtigkeit und Trauer irgendwie ganz nah beieinander liegen.

>> Alle Magic Movie Moments

 

Advertisements

8 Gedanken zu “Magic Movie Moment: Ferris und die große Kunst

  1. Ahhhhh, Ferris – was für ein zeitloser Klassiker. Super, super, super, super! Ich liiiiiiiebe diesen Film. Ich stand früher unheimlich auf seine hübsche Freundin; hmmm, eigentlich immer noch.

    Du hast einen schönen Magic Moment ausgesucht. Keine leichte Wahl, der Film ist voller Magic Moments. Der GANZE Film ist ein Magic Moment. Ehrlich!

    Ich kann „Ein Ticket für zwei“ auch sehr empfehlen. Lustig, aber mit viel Herz und Gefühl.

    Ticket für zwei und Ferris stehen natürlich in meinem DVD Regal. Der Frühstücksclub steht jetzt auf der Kaufliste. Ich hab Ferris noch nicht auf Englisch gesehen, ich freu mich schon darauf. Schön, dass Du mich daran erinnerst; irgendwie ist er bei meinen ständigen Neu-DVDs in den Hintergrund geruscht.

    • Mir fällt diese Szene bei Ferris immer gleich als erstes ein, weil ich die Musik immer schon so schön fand. John Hughes-Filme sind einfach cineastische Sahnehäubchen für den Alltag. Ja, „Ein Ticket für zwei“ ist super! 😀 „She’s having a baby“, da lach ich mich auch immer schlapp.

      The Breaktfast Club hab ich mit 16 bestimmt 100x gesehen, daher kommen da bei mir immer gleich Teenage-Retro-Feelings auf, wenn ich den schaue. Und Ferris …Ferris is ja eh unser aller Gott! 🙂

    • Definitiv! Ich war sehr begeistert. Bill Murray hat letztens in nem Interview gesagt: Alle anderen Wes Anderson Filme wären vielleicht Geschmackssache, aber dieser wäre was für jeden. Das würde ich zum Großteil unterschreiben. Für jeden, darüber lässt sich streiten. Aber Grand Budapest Hotel war tatsächlich großartig! Klasse Dialoge, schwarzer Humor, Tragikkomik und ein großartiger Schauspieler neben dem anderen! Ich war sehr zufrieden. Bei „Darjeeling Limited!“ habe ich damals viel länger gebraucht, um einen Zugang zu den Charakteren zu bekommen. War hier gar nicht der Fall! Steht auf meiner Wes Anderson-Favoristenliste gleich neben „The Royal Tenenbaums“ und „Der fantastische Mr.Fox“

  2. Jetzt bin ich beruhigt und kann ich mich richtig darauf freuen. Darjeeling und Moonrise Kingdom haben mich beide nicht so mitgerissen, ich hatte schon Angst, dass Anderson ein bisschen schwächelt. Fox war toll, vor allem im Originalton mit der Fox-Stimme von George Clooney. Als der beim Essen den Teller leerfrisst macht er einfach tolle Geräusche.

    Meine Top-3 Wes Anderson Filme sind:
    1. Life Aquatic / Die Tiefseetauer
    2. Royal Tenenbaums
    3. Rushmore

    Bei Life Aquatic stimmt für mich einfach alles, vor allem Willem Dafoe’s deutscher Akzent und sein kratzig kindliches Verhalten. Wohlgemerkt, ich hab es immer in Englisch angeschaut. Nur einmal wollte ich es zusammen mit meiner Familie auf Deutsch anschauen. Ich konnte fast nicht lachen, so schlecht war die Syncronisierung. Wir haben nach 15min abgeschalten und keine konnte meine Begeisterung für den Film verstehen. Life Aquatic hat auch einen unglaublichen Audiokommentar auf der DVD. Da sitzen Anderson und Noah Baumbach, zwei gute alte Freunde, zusammen in ihrem Lieblingsrestaurant, stellen einen Aufnahmegerät auf den Tisch und fangen an zu kommentieren, hin und wieder unterbrochen von Bestellungen beim Kellner, mit schönem Restaurant-Hintergrundgeräusch, und einer der besten, tiefesten, interessanten Audiokommentare, die ich je gehört habe.

Kommentare? Gedanken? Ideen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s