Nähbuch: We love Schnuffels

We love SchnuffelsNähsüchtige und Kuscheltiersammler aufgepasst! Ich war mal wieder fleißig und habe meine Textfertigkeiten einem neuen Kreativbuch beigesteuert. We love Schnuffels heißt das gute Büchlein und ich für meinen Teil könnte einen Bad in diesen Mini-Glücksbringern mit 100%-Treuefaktor nehmen. Nachdem ich ja schon bei den Kummerschluckern, die unter dem Stern der Sorgenfresser stehen, einen Riesenspaß hatte, konnte ich mich beim Krizzeln über Knuffelschnuffels und Waldschnuffels mal wieder köstlich vergnügen. Wer also der Nähkunst verfallen ist und sich gleichzeitig auch noch dem Mini-Tier-Wahnsinn hingibt, kommt hier von Marienbär bis Dachs auf seine Kosten.

Im Handel gibt’s das Buch ab August 2014! Mehr Infos hier auf der Verlagsseite 
Advertisements

5 Gedanken zu “Nähbuch: We love Schnuffels

  1. :), ach, sind die süß!

    Möchtest Du genauer erzählen, was Du beim Buch gemacht hast? Würde mich interessieren. „Krizzeln“ heißt eine Zeichnung beigesteuert? Vielleicht hast Du schon früher darüber geschrieben, was Du im TOPP Verlag genau machst, Du „darfst“ er mir aber gerne nochmals erzählen, wenn Du (hier) möchtest. 🙂

    • Hi 🙂 nicht wahr? Ich könnt’se auch auffressen.

      Ich bin neben meiner Arbeit als Web-Redakteur auch immer mal wieder als Texter/Autor unterwegs. Vorwiegend Print, aber Online gibt’s auch ab und zu was:
      https://planelfenbeinturm.wordpress.com/leseproben/
      Mit Krizzeln meine ich also tatsächlich das Schreiben (obwohl meine Notizen manchmal doch sehr nach einer Mischung zwischen Picasso und Braque ausehen 😉 ) Ich habe eine Weile bei TOPP gearbeitet und übernehme daher ab und zu dort Textaufträge, die relativ unterschiedlich aussehen. Das können Begleittexte für Kreativbücher, Interviews, Marketing-Texte oder Texte für Kundenmagazine sein.

      Bei den Schnuffels sind es z.B. Begleit- und Profiltexte ausgenommen sind dann die Anleitungen und Modelle, welche in diesem Fall von der großartigen Esther Konrad stammen. Und um die Modelle noch etws auszuschmücken, bekommen sie oft Eigenschaften und Geschichten angedichtet (in diesem Fall von mir). Bei den Kummerschluckern waren es z.B. Profiltexte a la „Monster des Alltags“. Ich habe bei sowas immer einern Mordspaß und empfinde solche Textarbeit als sehr entspannend. D.h. im Vergleich zu vielen anderen Textarbeiten. Im Anschluss versuche ich dann auch immer brav das Beschriebene mit meinen amateurhaften Nähkünsten nachzuarbeiten 😉

      • Hey, danke für die schnelle und ausführliche Antwort. Sehr interessant. Jetzt habe ich ein konkretes Bild von Deiner Arbeit.

        Die beiden süssen Bücher (oder daraus hergestellte Tierchen) sind auch tolle Geschenke, zumindest für handwerklich begabte Damen – werde ich mir merken.

    • Hallo meine Liebe, ja, die Verführung zur Sucht lauert hinter jedem DIY-Buchdeckel …X) ach, wie schön! Vielen lieben Dank für die Nominierung. Ich freue mich sehr und mache mich bald an die Fragen 🙂 LG Eni

Kommentare? Gedanken? Ideen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s