Brief an die Deutsche Bahn, No. 99: Eine Art Danksagung

Oh, Du liebe Bahn,

es ist manchmal gar nicht einfach zu genießen. Pausenlos muss man meckern und nörgeln und zetern. Und – zugegeben – was Dich betrifft, haben sie ziemlich oft recht. Du kannst einen auch wirklich zur Weißglut treiben. Bis zur Unkenntlichkeit zugerichtete Pisspötte, undefinierbare Gerüche im Abteil, fragwürdige Misskommunikation über Lautsprecher oder heimtückische APP-Irreführungen, durch die man stets viel zu spät verklickert bekommt, das Du mal wieder was länger brauchst. Und erst Dein Krisenmanagement …Puuuh! Da brauchen wir erst mal eine Lupe, um das zu finden.

Deutsche BahnDoch als eingefleischter Pendler, der im Schnitt wöchentlich mindestens 10 Stunden mit Dir verbringt, ist da noch was, dass ich Dir immer schon mal sagen wollte: Danke! Danke, für die kostenlose Extralesezeit, die ich mir im Alltagswust viel zu selten nehme und die Du mir verschaffst. Für das Beiwohnen RTL-Tagesprogrammwürdiger Unterhaltungen zwischen Gabi und Ulf, die nicht verstehen wie man mit so wenig Hartz IV so viele Suchtfaktoren finanzieren soll. Für die zahllosen Male, die eben alles glatt läuft bei Dir und ich sicher (und belesener) Zuhause ankomme. Für den einen Zugbegleiter – Du weißt schon welchen – der die Beatles-Lieder pfeifft und immer fröhlich ist. Für die friedvollen Sonnenauf- und -untergänge über den rheinländischen Feldern, die ich sonst sicher verpasst hätte. Für die Feldhasen, Wildkaninchen, Rehe, Auerhähne, Habichte und Reiher, die ich sonst nie durch den Morgennebel und die Abendsonne würde springen sehen. Jawohl. Danke, für die Zeit, ein Buch auf dem Schoß und Musik im Ohr zu haben. Für Deine Fenster mit Blick auf die Welt, welcher ich, ohne Dich, viel zu selten meine schweigsame Aufmerksamkeit schenke.

Heute zur Abwechslung mal mit Dankbarkeit aus dem Elfenbeinturm,
Signatur

P.S.: Nichtsdestotrotz hätte ich gerne meine noch ausstehenden Fenster nachgeschickt, wegen denen ich Dich mal angeschrieben hatte. Danke!

>>Alle Briefe aus dem Elfenbeinturm
Advertisements

7 Gedanken zu “Brief an die Deutsche Bahn, No. 99: Eine Art Danksagung

  1. Und dir danke, dass du einem mit deinen Beiträgen ein Lächeln ins Gesicht zauberst.
    Bei mir ist es bald wieder so weit, eine lange Bahnfahrt… nach London. Da nehme ich auch andre Gesellschaften unter die Lupe;)

    • Hach, ich freu mich dass meine Beiträge ein, zwei lächeln verursachen 🙂 Schön. London bin ich nächsten Monat auch wieder (brauch ich immer so 2x im Jahr ;)) müsste ich auch mal was drüber schreiben. Am besten irgendwas zum Thema Essen. Ich hab nämlich das gefühl ich fahre nur dahin um zu futtern und in cafes abzuhängen XD Mim Zug bin ich allerdings noch nie dorthin gefahren. Kannst ja mal berichten.

      • Ein schöner Text! Nach London fahre ich gerne mit dem Zug, nur nicht so oft, wie ich es gerne hätte. Das Essen ist dort auch für mich was ganz Wichtiges. 😉 Viel Spaß euch bei euren nächsten London-Aufenthalten!

      • Vielen Dank 🙂 Dann mach ich am Besten mal einen Beitrag zu meinen favourite restaurants. Schreib ich am besten vor meinem nächsten Besuch, dann könnt ihr mir noch eure Gastrotipps zum Ausprobieren geben 😉

      • Werd ich gerne… Das ist eine echt nette Fahrt, ich glaube so Ca. 10h Bahnfahrt:D Ich bin da nicht nur zum Futtern (obwohl man da echt gut essen kann), sondern natürlich auch zum Shoppen & ich den mir dann auch noch einige Städte im Umfeld an.

  2. Süßer Beitrag 😀 Wir konzentrieren und viel zu oft auf das Negative, statt einfach mal festzuhalten, wofür man dankbar sein kann.
    Ich musste auch lächeln, als ich mir die durchs Feld springenden Reiher und Habichte vorgestellt habe. Vielleicht sollte ich öfter Zug fahren 😉

Kommentare? Gedanken? Ideen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s