Kummerschlucker: Knuddelige Helfer fressen Sorgen

Kummerschlucker nähenFressen oder fressen lassen, das ist die Frage. Kürzlich konnte ich einen Beitrag im Kampf gegen Alltagssorgen leisten – mit Texten, versteht sich. Womit sollte ich sonst kämpfen? 🙂 Im brandneuen  TOPP-Anleitungsbuch „Kummerschlucker nähen“ bekommen Nählustige nicht nur Vorlagen und Stofflabels geliefert, sondern kriegen gleich noch Infos über die Persönlichkeit und Kummerexpertise der flauschigen Knuddelmonster oben drauf. Von Platsch, dem Schlechtwetterfresser, bis Scarlett, der Liebeskummertante, irgendeinen dieser kuschelwürdigen Alltagshelfer kann man immer gebrauchen. Beim Verfassen der Profile hab‘ ich mich jedenfalls vergnügt, wie lange nicht mehr. Ab Februar im Handel!

Was zum Geier sind Kummerschlucker?

Wem das Prinzip der Sorgenfresser und Kummerschlucker nicht bekannt sein sollte, so geht’s:
1. Kummer auf einen Zettel kritzeln
2. Zettel rein in die Fresserchenluke
3. Reißverschluss zuziehen
…und die Sorgen sind – im wahrsten Sinne des Wortes – gegessen.

Das grummelige Titelbild
Der kleine Kerl auf dem Titelbild heißt übrigens Grummel. Seine Leibspeise: Streit in der Familie. Er hat schon so einiges gesehen in seinem Schluckerleben, daher gibt es kaum einen Kummer, den er mit seiner Luke nicht zermalmen kann. Er ist durch und durch ein Gesellschafter und genießt als stilles Familienmitglied jeden Ausflug. Auf Trotz und Neckereien im Familienleben reagiert er jedoch ziemlich sensibel, indem er sich beleidigt an Ort und Stelle auf sein Hinterteil setzt und schmollt. Nach Zank mit den Eltern müssen Streitbeteiligte sein Grummeln stundenlang ertragen.
Advertisements

7 Gedanken zu “Kummerschlucker: Knuddelige Helfer fressen Sorgen

  1. Also mein rot-weiß geringelter Sorgenfresser macht seine Sache sehr gut! Vor allem, wenn morgens meine Kinder in mein Bett kommen und der Sorgenfresser sich eingehend nach ihren Füßesorgen und Kuscheltiersorgen und Haaresorgen erkundigt… und dann an den Füßen, Haaren, Tieren etc. zu knabbern versucht… Ich kann diese Tierchen sehr weiterempfehlen!

  2. Kummerschlucker kannte ich noch nicht, dafür wohnt bei uns ein Sorgenfresserchen, auch aus der Gattung Reisszahntiere – putzig, praktisch und pflegeleicht ♥

    • Mir waren sie vorher auch unbekannt. Aber jedem einzelnen von den Knuffeltierchen ein eigenes kleines Profil zu geben hat mir echt immer den Tag versüßt beim Schreiben 😀 ich brauche unbedingt noch einen fürs Büro

  3. Pingback: Nähbuch: We love Schnuffels | Plan Elfenbeinturm

Kommentare? Gedanken? Ideen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s