Magic Movie Moment: Audrey Hepburn und der Moon River

Das Stilikone Audrey Hepburn Gesichtszüge hatte, die wie aus einem Porzellenpuppenrepertoire zusammengesetzt wirkten, scheint genetische Schicksalsfügung. Das Texter John Mercer und Komponist Henry Mancini Audreys sanfter Stimme ein Lied für eine unvergessene Filmszene maßschneiderten wohl eher cineastisches Können. Der Film, von dem die Rede ist, ist kein anderer als die Adaption Frühstück bei Tiffany und beim Song ist natürlich die Oscar prämierte Ballade Moon River gemeint, bei der Melancholie, Sehnsucht und Hoffnung am Gefühlstau um die Wette zerren.

Sich einmal in die ersehnte Ferne und fort vom alltäglichen Wirbel singen können, wie das exzentrische Café Society Girl Holly Golightly in diesem Magic Movie Moment, den ich mit süßem Fernweh  ins Blogger-Universum hinausschicke – wer kennt das nicht?

Advertisements

6 Gedanken zu “Magic Movie Moment: Audrey Hepburn und der Moon River

Kommentare? Gedanken? Ideen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s