Cine Choc

© photo&coSchokolade und Film: Zwei unserer allerliebsten Suchtfaktoren. Die Ratgeber-Website ellviva empfiehlt aus elfenbeinturmischer Feder nicht nur Filme über das Unerlässliche (ja, Schokolade), sondern liefert auch die passenden Originalrezepte. So wandern die süßen Ideen von der Leinwand direkt in Eure Küche. Lest hier den Artikel über Bezaubernde Schokolade im Film.

Neben Bittersüße Schokolade (1989, verfilmt 1992) und Chocolat (1999, verfilmt 2000) hier noch mehr Choc in Buch&Film:

  • Charlie and the Chocolate Factory von Roald Dahl (1964,verfilmt 1971 und 2005)
  • Bridget Jones-Schokolade zum Frühstück von Helen Fielding (1999, verfilmt 2001 und 2004)
  • Milch und Schokolade (1989, org.: Romuald et Juliette)
  • Die Schokoladenprinzessin (TV 1992, org.: Amour et chocolate)
  • Dem Himmel so nah (1995, auch wenn es in erster Linie um Weintrauben geht, Keanus Pralinenkoffer hält bis zum Ende durch)


Advertisements

5 Gedanken zu “Cine Choc

  1. Bridget Jones-Schokolade zum Frühstück habe ich schon gesehen – „köstlich“! 🙂
    Vielen Dank für die Tipps – ich habe mir gleich noch einen „Schoko-Film“ vorgemerkt…
    Die Schoko-Rezepte auf ellviva.de sind super – insbesondere das Schokoladen-Obst-Fondue klingt für mich sehr verlockend… (Das Kalorienzählen muss einfach verdrängt werden!)

    LG
    Sunelly Sims

Kommentare? Gedanken? Ideen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s